Werte, Kultur und Regeln

Das Richtige tun.

Den Wettbewerbsvorteil sichern

Jede Organisation ist verbunden durch eine Kultur, die von gemeinsamen Werten und Regeln geprägt ist. Und eine starke Kultur, die sich durch gegenseitige Wertschätzung und hohe Integrität auszeichnet, ist mehr denn je ein entscheidender Wettbewerbsvorteil – gerade auch in Zeiten des allgemeinen Fachkräftemangels. 

Darüber hinaus sind gemeinsam gelebte Werte und Regeln in Zeiten von Work 4.0, Agilität, Vielfalt und Disruption äußerst wichtige Anker. Sie vermitteln Stabilität, Identifikation und Zugehörigkeit im Zuge anstehender Veränderungen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen zunehmend nach einem höheren Zweck und tieferen Sinn ihrer Arbeit. Eine Organisation, der es gelingt, eine zufriedenstellende Antwort darauf zu finden, stärkt die Identifikation nach innen und die Reputation nach außen. Dabei gilt es, das Individuelle in der Gemeinschaft zu stärken, denn nicht was vereinheitlicht, sondern was verbindet, zeichnet eine starke und resiliente Kultur aus.Ich unterstütze Sie darin, eine positive Arbeitskultur zu etablieren – von der Analyse bis zur Umsetzung. Im Vordergrund steht dabei immer der Dialog – lassen Sie uns darüber reden.

Nicht zuletzt brauchen Organisationen einen Zweck („Purpose“), um die Arbeit durch einen höheren Zweck und tieferen Sinn zu untermauern. Auch das stärkt die Identifikation nach innen und Distinktionen nach außen.

Grund genug, sich der Sache anzunehmen. Lassen Sie uns darüber reden.

Referenzkunde seit 2015

Forschungszentrum Informatik (FZI)
-> Strategieentwicklung: Entwicklung und Implementierung der Neuausrichtung des Forschungszentrums, die „Strategie 2025“
-> Change Management: Planen, Steuern und Umsetzen des Veränderungsprozesses
-> Unternehmenskommunikation: Konzeption der Neuausrichtung inkl. Bedarfsanalyse, Customer Journey Map etc.
-> Unternehmenskultur, -werte und -regeln: Konzeptionierung, Initiierung und Implementierung eines Werteentwicklungsprozesses, Neuausrichtung der Unternehmenskultur, Einführung eines Compliance Management Systems
-> Kommunikations- und Medientrainings.

Konkrete Leistungsbeispiele

  • Konzeptionerung, Initiierung und Implementierung von Werteentwicklungsprozessesn
  • Analysen erstellen und umsetzen
  • Einführung von Compliance Management Systemen
  • Strategieworkshops planen, leiten und moderieren.
  • Leitbilder und Guiding Principles herausarbeiten und implementieren
  • Analysen erstellen und Handlungsempfehlungen ableiten (Cultural Assessment)
  • Werte-Entwicklungsprozesse unter Berücksichtigung unterschiedlicher Modelle initiieren, konzeptionieren und implementieren
  • Kulturentwicklungsprozesse von Strategien, Zieldefinitionen, Value Positionings, Purposes, Visionen und anderen Leitprinzipien konzipieren bzw. moderieren
  • Maßnahmen und Instrumente für die Kultur- und Werte-Entwicklung konzipieren und umsetzen
  • Compliance Management Systeme in die Unternehmenskultur integrieren